Go to Top

Transformationale Führung

Transformationale Führung

Dirigent als Anwender Transformationale Führung

Ein kurzer Überblick

Transformationale Führung von Mitarbeitern führt zu hervorragenden Ergebnissen – sei es bei der Zufriedenheit und Bindung, der Führungseffektivität oder der Mitarbeiterleistung. Diese Website unterstützt die Verbreitung und Anwendung Transformationaler Führung und stellt einige ausgewählte Erfahrungen mit diesem wirksamen Ansatz der Mitarbeiterführung vor.

Der transformationale Ansatz wird seit Mitte der 1980er Jahre intensiv diskutiert. Das große Interesse von akademischer Seite überträgt sich zunehmend auf Anwender in Unternehmen.

Dank umfassender Forschung liegen zahlreiche Erkenntnisse zur Messung und zu den Effekten für Transformationale Führung vor. So auch valide Messinstrumente, wie bspw. der MLQ (Multifactor Leadership Questionnaire), mit dem das Ausmaß Transformationaler Führung, Transaktionaler Führung und Laissez-faire valide abgebildet werden können.

ACHTUNG: Transformationale Führung ist ein komplettes, mess- und umsetzbares Führungskonzept. Wer nach den üblichen „Problemlösungen“ (Führung schwieriger Mitarbeiter, Die ersten 100 Tage als Führungskraft, Mitarbeitermotivation leicht gemacht, etc.) sucht, sollte sich lieber die Zeit sparen und sich an einer anderen Stelle umschauen.

Die Anwendung Transformationaler Führung

WICHTIG: Der transformationale Ansatz ist kein Substitut für Transaktionale Führung, vielmehr ist es eine überzeugende Ergänzung. Wer seine Mitarbeiter transformational führt, wird mit ihnen auch weiterhin Ziele vereinbaren, Aufgaben gezielt delegieren und bei ungewollten Abweichungen gegebenenfalls korrigierend eingreifen.

Die Erfahrungen von Führungskräften zur Anwendung Transformationaler Führung sind beeindruckend. Es zeigen sich nicht nur bedeutsame Verbesserungen bei Faktoren wie Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung, intrinsischer Motivation oder Führungseffektivität, sondern auch bei „harten“ Unternehmenskennzahlen wie Umsatz, der Anzahl abgeschlossener Kundenanfragen, vermittelten Verträgen oder Zielerreichungsgraden. Je intensiver Transformationale Führung angewandt wird, desto besser sind diese Kennzahlen.

Wer Transformationale Führung umsetzen will, muss nicht nur das Prinzip des Ansatzes über die vier Elemente
• Vorbildhandeln,
• Inspirierende Motivation,
• Geistige Anregung und
• Individuelle Berücksichtigung

verstehen, sondern muss auch gewillt sein, permanent an der Umsetzung zu arbeiten. Annähernd alle Probleme oder Herausforderungen des Führungsalltags können mit den Elementen Transformationaler Führung gemanagt werden. Dazu sind Übung und Disziplin erforderlich.
Transformationale Führung kann nachweislich durch Seminare und Begleitungen vermittelt und eingeübt werden.

Spezialist:  Organomics GmbH